Eve-Rave.net Druckversion - Info
Eve & Rave Archiv (diese Seiten werden nicht mehr aktualisiert)
News Vereine Drug-Checking Kultur Politik Berichte Download Presse Safer Use Webverzeichnis

20. BtMÄndV

Zwanzigste Verordnung
zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften
(Zwanzigste Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung - 20. BtMÄndV)
Vom 14. Februar 2007


BGBl. I S. 154 Nr. 5 Ausgegeben zu Bonn am 23. Februar 2007

 

 

Auf Grund des 1 Abs. 3 des Betäubungsmittelgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. März 1994 (BGBl. I S. 358), der zuletzt durch Artikel 35 der Verordnung vom 31. Oktober 2006 (BGBl I S. 2407) geändert worden ist, verordnet das Bundesministerium für Gesundheit:

 

Artikel 1
Änderung des Betäubungsmittelgesetzes

     

In Anlage II des Betäubungsmittelgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. März 1994 (BGBl. I S. 358), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 22. Dezember 2006 (BGBl. I S. 3416) geändert worden ist, wird die folgende Position in alphabetischer Reihenfolge eingefügt:

     

INN
 

 

andere nicht geschützte
oder Trivialnamen

 

chemische Namen
(IUPAC)

"meta-Chlorphenylpiperazin
(m-CPP)
 

  1-(3-Chlorphenyl)piperazin"

 

 

 

Artikel 2
Inkrafttreten, Außerkrafttreten

     

Diese Verordnung tritt am 1. März 2007 in Kraft. Sie tritt ein Jahr nach ihrem Inkrafttreten außer Kraft.

 

Berlin, den 14. Februar 2007

 

 

Die Bundesministerin für Gesundheit

Ulla Schmidt

 



Powered by Apache and Debian © 1999-2012 by Eve & Rave Webteam
webteam@eve-rave.net